Diese Woche war verdammt verrückt..DANKE für alles & Schnipsel-Zeit…

Meine Lieben!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Samstagabend und muss einfach mal meiner Freude freien Lauf lassen.

Seit Dark Rose – Band 1 bei Amazon veröffentlicht worden ist, haben sich die Ereignisse überschlagen..erst der obercoole Aufsteiger des Tages am darauffolgenden Montag, dann war schon Messe und ihr habt mit mit euren Rezensionen wirklich die Tränen in die Augen getrieben. Euer Interesse daran, wie es weitergeht und wann ihr mit Band 2 rechnen könnt, war wirklich überwältigend!

Die Messe an sich war unglaublich toll..es ist schon eine Woche her und ich habe immer noch nicht ganz verdaut, wie schön es war all diese fabelhaften Menschen zu treffen und endlich persönlich kennenzulernen! Vor allem meine beiden Mädels unserer Sinnliche Momente-Gruppe, aber auch meine Bookweyers-WG! Ihr habt euch in mein Herz gestohlen und ich bin mir sicher, dass ihr euch dort eine Weile aufhalten werdet.

Dankeschön für das alles! ❤

Und dann – und das ist wirklich der verrückteste Punkt – Dark Rose – Band 1 war Platz 1 in den Top 100 der Erotik. Wie verdammt cool ist das denn?!

All das habe ich nur euch zu verdanken und deswegen könnt ihr noch bis 20.00Uhr auf meiner Autorenseite bei Facebook an meinem Dankeschön-Gewinnspiel mitmachen! Es gibt tolle Sachen zu gewinnen (wie ich finde – wenn ich die Handyhülle nicht schon hätte, würde ich sie mir glatt mitbestellen 😉 )

Eure Beteiligung daran ist schon wieder überwältigend…deswegen wollte ich noch einmal DANKE sagen! Es mag abgedroschen klingen, aber für mich ist das alles so schön und besonders, dass mir das Herz bis zum Hals schlägt!

Dafür habe ich noch eine kleine Leseprobe für euch! 🙂

Ich weiß genau, welchen Einfluss diese Position auf Cedric hat. Und dass er genau weiß, was ich ihm damit sagen möchte. Meine Rolle ist für mich klar, es ist in seiner Nähe nicht einmal mehr eine Rolle. Sondern dass, was ich für ihn sein will. Außerhalb dieses Zimmers, außerhalb des Kellers. Die Tragweite unseres Wiedersehens wird mir in dem Moment bewusst, in dem er sich eine Hose aus dem Koffer schnappt, ein Hemd überzieht und zur Tür stürzt. All das kann ich nur sehen, weil sein Koffer direkt neben dem Bett steht, vor mir. Seine Füße entfernen sich aus meinem Sichtfeld und ich kann die Tränen bereits spüren. Ich versuche sie wegzublinzeln und verstehe die Welt nicht mehr. Der Kloß in meinem Hals wird immer schwerer und ich muss mich zusammenreißen nicht zu schluchzen, als Cedric stumm die Tür öffnet. Mein Herz schlägt mir kraftvoll bis zum Hals, als seine Schritte zu mir zurückkommen. Eine Hand wird an mein Gesicht gelegt und ich hebe meinen Blick, sehe direkt in Cedrics Augen, die so gar nichts mehr mit demjenigen zu tun haben, der bis vor wenigen Minuten noch neben mir auf dem Boden lag.

Das Blau seiner Iriden wirkt nicht mehr wie die stürmische See, als er mich geliebt hat oder wie der ruhige Himmel, als er mich im Arm hielt. Sondern es ist eiskalt, lässt mich schlucken und ich unterdrücke meinen ersten Impuls, vor ihm zurückzuweichen. Seine ganze Haltung, der schmerzhafte Griff um mein Gesicht, seine zusammengepressten Lippen, bringen mich dazu, von ihm weg zu wollen. Seine Aura hat sich verändert, sie ist in keiner Weise mehr dominant und anziehend, sie ist beängstigend und ich verstehe nicht, was hier passiert ist.

Eure

JRKönig_Schriftzug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s